· 

Anmeldung/ Reglement 2016

Die Anmeldung erfolgt per SMS/whatsapp an folgende Nummer:

+49 173 822 35 74 (Ronny Springer- Verantwortlicher TrabiRallye)

Nach Rücksendung der Vertragsunterlagen (Haftungsausschluss, Bankverbindung) zu im Schriftstück genannter Adresse gilt der Fahrer/ das Team als bindend angemeldet, wenn bis zum Stichtag 31.07.2016 (Karenzzeit 3 Werktage) die Startgebühr von 50€ (incl. Haftpflicht-Versicherung) auf dem genannten Konto eingegangen ist. Spätere Eingänge können nicht rechtswirksam berücksichtigt werden, d.h.: Es besteht dann kein Anspruch mehr auf Teilnahme an der Dreschfest- Rallye.

 

REGELN:

 

1. Anmeldefrist: 01.03.- 15.07.2016

 

 

 

2. Jeder Fahrer (postalische Adresse unbedingt angeben!) hat einen Streckenposten zu stellen. ( Der Name des Streckenpostens ist bei der Anmeldung mit anzugeben).

 

Die Anmeldung erfolgt per SMS/whatsapp an folgende Nummer:

 

+49 173 822 35 74 (Ronny Springer- Verantwortlicher TrabiRallye)Nach Rücksendung der Vertragsunterlagen (Haftungsausschluss, Bankverbindung) zu im Schriftstück genannter Adresse gilt der Fahrer/ das Team als bindend angemeldet, wenn bis zum Stichtag 30.06.2016 (Karenzzeit 3 Werktage) die Startgebühr von 50€ auf dem genannten Konto eingegangen ist. Spätere Eingänge können nicht rechtswirksam berücksichtigt werden, d.h.: Es besteht dann kein Anspruch mehr auf Teilnahme an der Dreschfest-Rallye.

 

 

 

3. Alle Trabis haben sich nur im Fahrerlager bis zum offiziellen Trainings oder Rennens aufzuhalten. Testfahrten außerhalb dieser Zeiten erfolgen nur mit Absprache des Rennleiters und

dessen Anweisungen sind unbedingt Folge zu leisten.

 

 

 

4.Test- und Versuchsfahrten auf anliegenden Straßen, Wegen und Feldern sind strengstens untersagt! Der Veranstalter stellt die Strecke laut Zeitplan für freie Trainingsstunden zur

 

 

Verfügung.

 

5. Allen Teilnehmern ist der Genuss von Alkohol und Drogen vor dem Rennen untersagt.

Ein alkoholisiertes Antreten zu einem Trainings- oder Wertungslauf führt zur

Disqualifikation.

 

6. Es besteht uneingeschränkte Helmpflicht.

 

7. Fahrer, die von der Strecke abkommen, müssen das Rennen an der Stelle fortsetzen,an

welcher die Strecke verlassen wurde, es sei denn , das Wieder- Auffahren auf die Strecke erfolgt ohne Abkürzung bzw. ohne Wettbewerbsvorteil.

 

 

 

8.Nichtwertung:

 

 

 

a) Unerlaubtes Bewegen des Fahrzeuges entgegen der Fahrtrichtung.

b) Mehrfaches Verlassen der Rennstrecke und Abkürzen mit Wettbewerbsvorteil.

 

 

 

9.Folgende Teile müssen den Orininal- Teilen der DDR entsprechen:

 

 

 

a) Bremsen (original Trommelbremsen des P601)

b) Motor

-Abmaße und Beschaffenheit des Motors haben den Serienzustand zu entsprechen

-Die Verdichtung des Motors ist nicht zu ändern. Der Zylinderkopf muss, wie auch sonst

der gesamte Motor, von außen das Aussehen des original Motors haben

 

c) Getriebe

d) Vergaser (serienmäßiger Trabant- Vergaser)

e) Vorschalldämpfer

f ) ab 2013 werden nur noch original Karossen zugelassen ( umbauten zum PickUp oder das entfernen des Hecks ist nicht mehr zugelassen ).

 

10.Folgende Teile müssen nicht original DDR entsprechen:

 

Überrollbügel

Fahrersitz

Lenkrad

Batterie

Sicherheitsgurt ( empfohlen wird ein 4 Punktgurt oder wenigstens ein Gurt mit Gurtstraffer )

Reifen ( die Felgen dürfen auch andersherum auf die Nabe montiert werden)

 

Die Rennleitung/ der ausrichtende Verein behält sich das Recht vor, nach Abschluss der Finalläufe unter den zehn Bestplatzierten drei (3) Teilnehmer zu bestimmen, deren Renn- Fahrzeuge des Final- Laufes von einem unabhängigen Fachgutachter hinsichtlich ihrer Reglement- Konformität überprüft werden!

Gleiches gilt im Übrigen in den Quali- Läufen, sollte die Rennleitung berechtigte Zweifel an der Regel- Konformität des teilnehmenden Fahrzeuges haben.

Sollte sich aus dem Verstoß oben genannter Punkte eine Disqualifikation- auch nachträglich- ergeben, so hat der betreffende Teilnehmer/ das betreffende Team KEINEN Anspruch auf die ausgelobte(n) Siegerprämien/ eine Platzierung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0